Presseclipping
KRITIKEN NADEAR

Nadear

"Nur klassische Gitarre zu spielen, war dem Argentinier Julio Azcano nicht genug. Er suchte die Herausforderung und integrierte den Jazz in sein Spiel. Und weil er halbe Sachen offensichtlich nicht mag, studierte er auch noch an der Zürcher Hochschule der Künste bei Kurt Rosenwinkel Jazz und Improvisation. Nun hat Azcano, der seit 2004 in Luzern wohnt, mit seinem Trio Nadear en Album aufgenommen, das klassische Musik, Jazz und südamerikanische Rhythmen zu einem schillernden Strom vereint. Der nimmt einen mit auf eine Reise. Bis in hohe, ferne Umlaufbahnen, so in Rosenwinkels Stück , und wieder hinab bis vor die Haustür, in der Eigenkomposition . Die Virtuosität, mit welcher insbesondere der Flötist Günter Wehinger die Himmelsleitern hinauf- und hinunterklettert, muss man hören – in Worte fassen lässt sie sich nicht. Azcano und Wehinger werden vom Perkussionisten Claudio Spieler ebenso zurückhaltend wie stimmig unterstützt"

Zürcher Oberländer, Suiza

"A trio that impresses with its range of colour and sophisticated frugality; compositions where the South American guitar tradition and jazz improvisation can be effortlessly melded to a multi-faceted language..."

Moods Jazzclub, Suiza

"Sein Nadear Trio begeistert mit fesselnden Improvisationen, geheimnisvollen Klangflächen und rasantem Unisono - Spiel..."

Radio Dreyeckland + Jazzhaus Freiburg, Alemania

"Au fil de compositions personnelles et empruntées, des passages sphériques pleins de légèreté font place à des envolées virtuoses à la densité rythmique remarquable. Ici, la complexité flirte avec la simplicité, tandis que la sophistication technique embrasse un ludisme et un plaisir d’instrumentaliste audible. Le trio surmonte ces apparentes contradictions avec nonchalance, mêlant ainsi diverses traditions pour donner lieu à une expérience acoustique fascinante..."

www.artlink.ch